Berufswahlorientierung und Lebensplanung

Schulbetriebspraktika

Das erste, dreiwöchige, Schulbetriebspraktikum findet zu Beginn der Klasse 9 statt. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten in Betrieben, die sie sich ihren Wünschen entsprechend ausgesucht haben. In der Jahrgangsstufe 10 werden dagegen Betriebe ausgesucht, die dem Berufsziel der Schülerinnen und Schüler entsprechen. Dieses Praktikum dauert 2 Wochen. Die Klasse 10 Typ A absolviert im Januar ein weiteres Praktikum, das bei Bedarf auch ein Probearbeiten im Rahmen der Bewerbung sein kann.

Im Anschluss an dieses Praktikum der Klasse 10 A finden drei Projekttage in Kooperation mit der Agentur für Arbeit statt. In verschiedenen workshops beschäftigen sich die Jugendlichen noch einmal intensiv mit dn Themen eines Bewerbungsverfahrens. Diese drei Tage sollen möglichst außerhalb der Schule stattfinden.

Wichtig ist bei allen Praktika, dass sich die Schülerinnen und Schüler schriftlich bewerben und persönlich vorstellen. In der Vorbereitung werden Fragen erarbeitet und Dokumentationen vorbereitet, die im Anschluss an das Praktikum helfen, den Bericht zu erstellen. Betreut werden die Mädchen und Jungen während des Praktikums von ihren Klassenlehrern und -lehrerinnen.

Alle Praktika werden im Deutsch- und Wirtschaftslehreunterricht durch die Klassenleitungen vorbereitet und begleitet. Die Nachbereitung findet an mehreren Projkettagen statt. In Klasse neun stellen die Jugendlichen abschließend ihre Erfahrungen in einer Präsentation den Eltern und dem Kollegium vor.

Top

Zurück