News 2015

Nase vorn beim Kreativwettbewerb

Das Siegerplakat eines Fachhochschulprojekts über die Gefahren des fetalen Alkoholsyndroms stammt aus der Hauptschule Coerde.

Münster-Coerde - Das war eine gelungene Überraschung: Bilder von zwei Schülern der Hauptschule Coerde gehören zu den besten zehn Einsendungen des Kreativwettbewerbs der Fachhochschule, Fachbereich Sozialwesen. Anna Machleid erhielt als Preis für den ersten Platz einen i-Pod.

Eine Jury der Fachhochschule wählte ihre Zeichnung unter 45 Teilnehmern zum Siegerplakat. Alexander Muthoni aus der 7. Klasse freute sich über einen 30-Euro-Gutschein einer Buchhandlung für seinen achten Platz.

Die Preise waren für den Entwurf eines Plakates ausgeschrieben, das auf die Gefahr des fetalen Alkoholsyndroms (FAS) aufmerksam macht. Die Schüler der Jahrgangsstufen 7, 8 und 9 der Hauptschule Coerde nahmen im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts Biologie an dem Projektunterricht des Fachbereichs Sozialwesen teil.

Mit dem Hintergrund, möglichst viele Schüler zu erreichen, hätten die Studentinnen die Unterrichtseinheit an mehreren Schulen durchgeführt, teilt die Hauptschule Coerde mit. Ziel des Theorie- und Praxisprojektes sei es, auf die Gefahren des Konsums von Alkohol in der Schwangerschaft aufmerksam zu machen.

Unterstützt wurde die Arbeit der Projektgruppe von Dr. Reinhold Feldmann von der FAS-Ambulanz der Uniklinik Münster.

WN, 20.04.2011

Top

Zurück