News 2015

Meisterwerker Mai

Trainingsprogramm "Meisterwerker" bereitet auf das Berufsleben vor
„Meisterwerker“ werden die Schüler der Hauptschule Coerde und des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums in Münster. Das von der NRW.BANK finanzierte Projekt fördert erfolgreich die Kompetenzen in den Bereichen Präsentation, Selbstpräsentation, Zeitmanagement, Zielentwicklung und Selbstorganisation.

„Im Rahmen unseres gesellschaftlichen Engagements ist es uns ein Anliegen, junge Menschen auf ihrem Weg in die berufliche Zukunft zu unterstützen", erklärt Kirsten Nagel von der NRW.BANK. „ Daher arbeiten wir besonders gerne mit Schulen zusammen, die ihre Schülerinnen und Schülern in dieser Orientierungsphase besonders fördern.“ Derzeit werden vier Einrichtung an den zwei Standorten der NRW.BANK unterstützt: in Düsseldorf die Katholische Hauptschule St. Benedict und das Cecilien Gymnasium, in Münster die Hauptschule Coerde und das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium.

„Die Zielsetzung lautet, die Schüler zu stärken“, erklärt Reiner von Borzyskowski, Leiter der Hauptschule Coerde. Der gleichnamige Stadtteil gilt als sozialer Brennpunkt von Münster. Ein ganzes Bündel von Maßnahmen ist im Schulprogramm verankert, um die Neuntklässler auf die Anforderungen des Berufslebens vorzubereiten. Dazu gehört, dass sie die eigenen Stärken und Fähigkeiten erkennen sowie Praktikumsplätze recherchieren und Bewerbungsschreiben formulieren.

Reiner von Borzyskowski setzt sich für seine Schüler ein.


Gemeinsame Vertrauensbasis

In dem Konzept der Berufswahlorientierung kann die Hauptschule Coerde mit Unterstützung der NRW.BANK ihren Neuntklässlern das von der Universität Trier entwickelte Projekt „Meisterwerker“ als externen Baustein anbieten. Dieser ist von besonderer Bedeutung in einer Phase, in der die Schüler vor ihrem zweiten Praktikum stehen, welches vielleicht auch ihr Ausbildungsplatz sein könnte. Die Teilnahme ist verpflichtend.
Kommunikation und Strukturierung heißen die Schlüsselwörter. Drei Tage lang trainieren die Schüler, um eine freie Rede zu einem selbst gewählten Thema zu halten und sich selbst zu präsentieren. Zudem erwerben Sie das Handwerkszeug, eigenständig und zielorientiert eine realistische Perspektive zu entwickeln und zu verfolgen. „Dabei haben wir eine sehr dichte Betreuung“, betont Reiner von Borzyskowski. „Den rund 50 Jugendlichen stehen 40 Trainer zur Seite. Die finden sofort eine gemeinsame Vertrauensbasis.“

Ein feierlich übergebenes Zertifikat dokumentiert die erfolgreiche Teilnahme. Es kann den Bewerbungsunterlagen beigefügt werden und unterstützt hilft den Schüler im Wettbewerb um einen Ausbildungsplatz bei der Suche nach dem Ausbildungsplatz. „Im Bewerbungsgespräch und später bei der Arbeit werden die erworbenen Kompetenzen sicherlich auch helfen“, drückt der Schulleiter seinen „ Meisterwerkern“ die Daumen.

Am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium in Münster-Gievenbeck ist die Teilnahme an dem Projekt „ Meisterwerker“ für die Schülerinnen und Schüler der 10. bis 12. Klassen freiwillig. Zum Abschluss wird hier eine Klausur geschrieben. „Ich finde es bemerkenswert, mit welcher Energie sich die Schülerinnen und Schüler auf das Training einlassen", freut sich Barbara Kormann, Diplom-Pädagogin und Projektleiterin von „Meisterwerker“, auch hier regelmäßig über die Teilnehmer. Dennoch pflegt sie bei der Zertifikatsübergabe zu mahnen, die erlernten Techniken, beispielsweise in der sozialen Kompetenz, immer wieder zu üben, um „so zukunftsfähig wie möglich in den Arbeitsmarkt zu gehen“.
 

Top

Zurück