Berufswahlorientierung und Lebensplanung

Kooperation mit den Berufskollegs der Stadt Münster

Die Möglichkeit an einem Berufskolleg einen höheren Abschluss zu erlangen, ist für manche Schülerinnen und Schüler ein erstrebenswertes Ziel. Damit sie sich bewusst für oder gegen eine schulische Weiterbildung entscheiden können, benötigen sie eine realistische Vorstellung vom Alltag und den Erwartungen an einem Berufskolleg.

Während der Projekttage nach dem zweiten Blockpraktikum in Klasse zehn kommen Kollegen und Kolleginnen von fünf Berufskollegs in die Schule. In Kleingruppen informieren sich die Jugendlichen mit Hilfe eines zuvor von ihnen erarbeiteten Fragenkatalogs
Gegen Ende des ersten Halbjahres hospitieren die Mädchen und Jungen an einem Tag in gezielt ausgesuchten Klassen der verschiedenen Kollegs (Technik, Soziales, Handel...). Dort bekommen sie einen Eindruck vom Unterricht, Informationen durch Schüler/ -innen, und werden mit den Erwartungen an ‚junge Erwachsene’ konfrontiert.

In dem Bemühen um einen möglichst gelungenen Übergang von der Schule zum Beruf bzw. Kolleg ist die Hauptschule Coerde mit dem Wilhelm-Emmanuel-von-Ketteler-Berufskolleg (WEK) eine besondere Kooperation eingegangen:
In Klasse 8 wird durch eine Kollegin des WEK im Unterricht die Schule vorgestellt. Die Mädchen verbringen dann den Girl’s Day in verschiedenen Werkstätten des Berufskolleg.

Die Jungen suchen das Kolleg zu einem späteren Zeitpunkt auf.

Top

Zurück